Kindergarten-Rohrbach-bei-Mattersburg-02Jedes Kind ist einmalig und hat das Bedürfnis sich zu entwickeln und zu entfalten. Es ist neugierig, aktiv und kompetent. Kinder sind aktive Ko-Konstrukteure ihres Wissens. Sie sind motiviert, kreativ, konzentriert und ausdauernd, wenn sie selbst handeln, experimentieren und denken können. Damit das gelingt ist eine entspannte Atmosphäre notwendig. Kinder, die sich wohlfühlen, spielen engagierter und konzentrierter. Sie arbeiten häufig mit anderen Kindern zusammen und sind weniger ängstlich und aggressiv.

  • Kinder sind kompetente Persönlichkeiten, die ihre Umwelt mit allen Sinnen wahrnehmen und erforschen
  • Kinder haben unterschiedliche Interessen, Begabungen und Bedürfnisse (Individualisierung)
  • Kinder brauchen Vertrauen und Wertschätzung damit sie sich entwickeln können
  • Kinder benötigen unterschiedliche Spielmaterialien (Differenzierung)
  • Kinder brauchen Herausforderungen. Erwachsene unterstützen/ loben und stärken so, das autonome und selbstverantwortliche Handeln der Kinder. (Empowerment)
  • Kinder haben unterschiedliche Lebens- und Lernerfahrungen.
  • Kinder haben ein Recht auf Sachrichtigkeit sowie entwicklungsgemäße Aufbereitung der Spielinhalte.
  • Kinder nehmen an gesellschaftlichen Prozessen teil und gestalten das Bildungsgeschehen mit. (Partizipation)

Der Bildungs– und Lernprozess eines Kindes beginnt mit der Geburt und hält ein Leben lang an. Krabbeln, laufen, sprechen lernen, sind von der Natur aus vorgegebene Entwicklungsschritte. In unseren Kindergarten/unserer Kinderkrippe wollen wir die persönlichen „Baupläne“ jeden einzelnen Kindes unterstützen. Respektieren und achten der Persönlichkeit, Raum und Zeit geben zur persönlichen Entwicklung und Entfaltung, sind Anforderungen an unsere fachliche Kompetenz.

„Lass mich selbst, aber nicht allein…!“ ( Jesper Juul)

Im täglichen Zusammensein bieten wir dem Kind viele verschiedene Möglichkeiten seine eigene Persönlichkeit zu entfalten. Im Spiel ergeben sich für jedes Kleinkind ungeahnte Ressourcen die im Alltag durch Erleben und Tun, und eigenständigem Experimentieren geprägt sind. Material und Tätigkeit sind frei wählbar. Das Kind entscheidet selbst wo, wann, wie lange und mit wem es spielen möchte.

Folgende Ziele sind uns sehr wichtig:

  • Respektvolles Miteinander
  • Förderung der kreativen Fähigkeiten
  • Richtiges Umweltverhalten
  • Ausbildung von positiven Arbeitshaltungen (Konzentration, Ausdauer, Arbeitstempo, Sorgfalt, Eigenständigkeit, Genauigkeit und vieles mehr)
  • Interesse und Verständnis für die Verschiedenartigkeit von Menschen
  • Zuneigung, welche Geborgenheit vermittelt
  • Verlässlichkeit als Nährboden für Vertrauen
  • Struktur, um Orientierung zu bieten
  • Grenzen, damit Sicherheit entsteht
  • Humor
  • Naturerlebnisse in unserer näheren Umgebung