HochwasserschutzDie Marktgemeinde Rohrbach beabsichtigt die Errichtung der Hochwasserrückhaltebecken Grabenäcker I und IV. Die Rückhaltebecken dienen als eine Art Talsperre, die in Erdbauweise errichtet wird. Im Projekt Grabenäcker I wird die Dammhöhe 10,5 m – nach DN1400 betragen und im Projekt Grabenäcker IV wird die Dammhöhe 5 m – nach DN600 aufweisen. Das Rückhaltevolumen beträgt ca. 40.000m³.Die Erd- und Baumeisterarbeiten wurden an die Fa. Strabag AG, Markt St. Martin mit einer Auftragssumme von 776.577,60 vergeben.In der Gemeinderatssitzung am 6. Mai 2020 wurde der Beschluss gefasst, die für die Errichtung des Dammes erforderlichen Grundstücksflächen zu einem m² Preis von € 4,50 anzukaufen.Das Entgegenkommen der Urbarialgemeinde Rohrbach ermöglichte schlussendlich die Umsetzung des jahrelang geforderten Großprojektes.