Der Start in die neue Saison gelingt der Rohrbacher Kickboxschmiede in großartiger Weise.„10 Mal Edelmetall (4 x Gold, 2 x Silber und 4 x Bronze) phänomenales, unglaubliches Ergebnis!“ Obmann Christoph BraunrathSensationeller Saisonauftakt für den KBC Rohrbach beim 10. Europa Cup in Karlovac (Kroatien).Nach 15 Stunden freute man sich über 4mal Gold, 2mal Silber und 4mal Bronze für den ASVÖ KBC Rohrbach.

TopfighterAnna Schmidl startete in 3 Kategorien.U13 -37kg und -42kg sowie U16 -37kg. Nach 11 Siegen (Ungarn, Bulgarien, Kroatien, …) holte sich Anna 3mal Gold. Anna zeigte tolle Techniken und vor allem hatte, die erst 12-Jährige, starke Nerven und ließ sich durch nichts (Halbzeitrückstand, Titel der Gegnerinnen, …) aus der Ruhe bringen.Weltklasse!

Yvonne Schmidl startete auch in 2 Gewichtsklassen.Yvonne kämpfte sich zuerst in der Kategorie U19 -55kg durch 2 Siege über Kroatien und Spanien bis ins Finale vor. Hier verlor Yvonne unglücklich mit, zuvor Halbzeitgleichstand, 2:5 und holte sich somit Silber.Bisschen verärgert über sich selbst motivierte sich Yvonne für die nächste Gewichtsklasse, in der sie auch Europameisterin ist, U19 -60kg. Hier holte sich die 17-Jährige nach 3 Siegen über Italien, Slowenien und Bulgarien den Europa Cup-Titel in dieser Kategorie.

Sandro Nukic, der jüngste im Team, startete ebenfalls in 2 Gewichtsklassen.U13 -37kg und -42kg. Hier kämpfte sich Sandro nach 3 Siegen bis ins Halbfinale vor, wo er knapp dem späteren Sieger und Europameister aus Italien mit 3:5 unterlag. Damit Bronze für Sandro in der Klasse PF U13 -37kg.Motiviert und hungrig auf mehr kämpfte sich Sandro nach 4 Siegen über Ungarn, Kroatien, Bulgarien und Slowenien ins Finale. Dort stand er wieder seinem Halbfinalgegner aus der anderen Gewichtsklasse gegenüber. Dieser Kampf war an Spannung nicht zu übertreffen. Der Kampf endete nach 2 Runden 5:5, nach Verlängerung 8:8 und ging in den Sudden Death, der erste Punkt gewinnt. Leider war das Glück diesmal nicht auf Sandros Seite und er verlor, denkbar knapp, das Finale 8:9 in der 2. Verlängerung. Der 11-Jährige Superfighter zeigte, dass mit ihm immer zu rechnen ist. Silber PF U13 -42kg.

In der Klasse U16 -57kg und -52kg kämpfte Felix Schmidl.Felix, der zuletzt in der Klasse -47kg kämpfte und auch den Europameistertitel holte, kämpfte sich bei der um 10kg schweren Gewichtsklasse beim Europa Cup nach 2 Siegen über Kroatien und Bulgarien bis ins Halbfinale vor. Hier verlor Felix knapp mit 3:5. U16 -57kg Bronze.In der Gewichtsklasse -52kg war Felix um 22:30 an der Reihe. Der junge Fighter aus Marz hat diesen Kampf komplett verschlafen. Natürlich sind für beide Fighter die Umstände gleich, doch Felix fand nicht in seinen Kampf und verlor diesen auch dementsprechend nach 2 Runden mit 0:1.  U16 -52kg neunter.

Emma Nukic zeigte, dass der Weg zum Comeback zwar hart ist, aber möglich.Die 15-Jährige kämpfte sich in der U19-Klasse auch bis ins Halbfinale vor. Hier führte sie zur Pause gegen die spätere Siegerin aus Ungarn mit 4:3. Nach den anstrengenden Kämpfen zuvor, konnte die physisch stärkere Ungarin den Kampf in der 2. Runde noch drehen. Nichts desto trotz hatte es Emma nach ihrer schweren Verletzung wieder zurück aufs Podium geschafft und erkämpfte sich in der U19 +70kg den 3. Platz.In der Gewichtsklasse U16 +65kg hatte Emma Lospech und traf gleich auf die amtierende Europameisterin aus Bulgarien. Leider war die Bulgarin an diesem Abend noch eine Nummer zu groß für Emma. Emma freut sich trotzdem über den Teilerfolg auf ihrem Weg zurück auf die Spitze und freut sich auch schon wieder aufs nächste Training.

Trainer Michael Gerdenitsch:“ Ich freue mich über die Erfolge unserer KämpferInnen. Wir wissen, dass Karlovac ein sehr gut besetztes Turnier mit Kämpfern aus über 40 Nationen ist und es hier auch nicht so einfach ist, zu gewinnen. Außerdem ist es ein guter Maßstab, um zu sehen wie wir im Vergleich mit den anderen Kämpfern stehen. Für uns heißt es jetzt weite

Foto: vlnr: Emma und Alessandro Nukic, Yvonne Schmidl, Anna und Felix Schmidl, Trainer Michael Gerdenitsch stärkt den Rücken