Erhielten die Mädchen und Burschen am 30.4. vom Umweltberater des BMV, Herrn Alfred Handschuh wichtige Tipps für den richtigen Umgang mit Elektrogeräten, Lithium- Batterien und Akkus. Die Kinder durften Bilder von Elektrogeräten und anderen Geräten unterscheiden und trennen.  Weiteres Bildmaterial über Müllberge in Entwicklungsländern sowie die Erzählung über die daraus resultierenden Folgen für die dortigen Bewohner und die Umwelt, schockte alle.

Diese Fotos veranschaulichten, welchen großen Einfluss es hat, den Müll ordnungsgemäß in Müll- bzw. Problemstoffsammelstellen zu entsorgen, um derartige Fehlentwicklungen zu vermeiden. Die Mädchen und Buben erfuhren, dass nur so die wertvollen Rohrstoffe, welche in den Geräten und Batterien enthalten sind, der Wiederverwendung zugeführt werden können. Passend dazu wurde das Anschauungsmaterial von einem bereits recycelten Kühlschrank durch die Runde gegeben. Sehr spannend fanden die Kinder auch das Innenleben eines Radios,  den sie zerlegen durften.

Anschließend gab uns Herr Handschuh  sehr wichtige Tipps
für den richtigen Umgang und mit Lithium -Batterien/Akkus:

-          Nur originale Ladegeräte verwenden um Kurzschlüsse zu vermeiden.

-          Unter Aufsicht laden

-          Batterien und Akkus sind recyclebar

-          Beim Lagern und vor dem Entsorgen Batteriepole abkleben

-          Hohe Temperaturen (direkte Sonne, Heizung…) vermeiden

-          Nähe zu brennbaren Materialien (Papier, Tischdecke…)beim Laden meiden

-          Bei Erhitzung, Verformung und Beschädigung der Geräte Acht geben und überprüfen lassen

-          Nicht in den Restmüll werfen (wertvolle Rohstoffe können wieder verwendet werden).

Früherziehung und Bewusstseinsbildung, in den Bereichen Mülltrennung und Müllvermeidung in jungen Jahren wirken sich positiv auf das Verständnis der Kinder aus, und diese wirken oft als Multiplikatoren für uns Erwachsene.