Bereits das 4. Turnier heuer für den Asvö KBC Rohrbach führt die Fighter nach Holland Amsterdam!

Am Samstag ging es dann los mit Pointfighting. Hier waren drei Fighter am Start! Topfighterin war wieder Anna Schmidl aus Marz. Die 12-jährige Kämpferin zeigte was für eine Medaillengarantin sie ist. Nach Freilos, dann Sieg über Deutschland, im Halbfinale Sieg über Irland holte sie sich mit einem der spannendsten Kämpfe im Finale nach zweiter Verlängerung Gold über die Vorjahressiegerin Emma Meinecke bis 32kg/U13. Auch in der höheren Gewichtsklasse bis 37kg lies die Weltmeisterin bis 28kg 2018 nichts anbrennen. Hier holte sie sich nach drei Siegen über Deutschland, Holland und Österreich im Finale Gold. „Anna ist der Hammer!“ Alessandro Nukic holte auch eine Medaille! Er musste diesmal zuerst in der Gewichtsklasse bis 42kg/U13 ran. Der 11jährige Superfighter war auch in dieser Klasse spitze. Er gwann seinen Pool nach drei Siegen über Bulgarien, Deutschland, Irland. Dann hatte er kurz Pause und kam ein bisschen aus seinem Flow. Der Sieger des anderen Pools war ein Russe. Leider hatte diesmal der Russe das glücklichere Ende und holte sich in letzter Sekunde den Sieg (7:8). Trotzdem erkämpfte sich der Rohrbacher Spitzenkämpfer Alessandro Nukic Silber bis 42kg U13.
Durch die anstrengenden Kämpfe verlor er in der Klasse bis 37kg nach Siegen über Schottland und Irland in der 3. Runde gegen den späteren Sieger aus Deutschland denkbar knapp mit 5:7 –eine Medaille zum greifen nahe.

Als dritter ging Felix Schmidl U16 bis 47kg und bis 52kg auf die Matte. Felix war diesmal der Pechvogel des Tages. Nach schweren Auslosungen kämpfte er in beiden Klasse sehr gut. Verlor leider zweimal knapp und unglücklich. In der Klasse bis 47kg  verlor er gegen den späteren Finalisten aus Spanien knapp 2:3.  Noch knapper war es für Felix gegen den späteren Sieger aus Bulgarien bis 52kg. Hier ging es nach 6:6 in die Verlängerung. Diese endete wieder Unentschieden 8:8.Im Sudden Death zählt der erste Punkt den sich der Bulgare holte. Diesmal ging Felix nach starker Leistung leer aus.

Am Sonntag ging Lisa Kössler an den Start. Lisa kämpfte sich nach 2 Monaten Auszeit gleich wieder ins Finale zurück. Lisa ist zwar noch nicht so gut in Form wie sie gerne möchte und auch noch in einer höheren Gewichtsklasse und einer anderen Disziplin Kick Light bis 60kg am Start, dennoch holte sie sich hier bis 60kg Silber. Die EM Dritte bis 50kg verlor leider dann gegen die starke Deutsch-Türkin nach Halbzeitführung noch das Finale. Lisa:“ Ich ärgere mich über das Resultat und will jetzt ordentlich Kondition trainieren um wieder zu ihrer Form zurück zukommen!“
In der Gewichtsklasse bis 55kg Leichtkontakt kämpfte sich Lisa bis ins Halbfinale vor. Hier gewann sie mit einem tollen Kampf und beeindruckenden Boxtechniken. Leider traff sie dann im Halbfinale auf eine sehr starke ausgerastete Deutsche, die dann dieses gewann. Dennoch holte Lisa bei ihrem Comeback schon nach 4 Wochen Training bei diesem großen internationalen Turnier Silber und Bronze für den ASVÖ KBC Rohrbach!

Trainer Michael Gerdenitsch ist einfach nur Happy über die tollen Leistungen der ersten Turniere des Heurigen Jahres:“Wir werden brav und fleißig weitertrainieren um die Leistungen so gut es geht halten zu können.“

Obmann Christoph Braunrath:“Erneut Spitzenresultate bei einem internationalen Großevent. Grandios. Bestens läuft die erst begonnene Saison. Wir dürfen gespannt sein, wie unsere Medaillenhamster dann bei den Heimspielen 12.-14.4. World Cup Austrian Classics in Innsbruck und am 27.4. Junior Challenge in Mattersburg auf die Pauke hauen!“

24.03.2019 21:55