Es  war ein mühsamer und langer Weg. Aber am 3. März 2018 konnte der Spatenstich für das Feuerwehrhaus durchgeführt werden. Neben der zahlreich erschienenen Bevölkerung konnte der Bürgermeister Günter Schmidt die Freiwillige Feuerwehr an der Spitze Kommandant Hannes Schneeberger,  den Architekten Nobert Reithofer vom Team Plankraft, Baumeister Bernd Gerdenitsch, der für die Bauaufsicht verantwortlich ist und Baumeister Michael Vogler, der mit seiner Baufirma den Neubau des Feuerwehrhauses ausführen wird, begrüßen. In den Reden wird betont, dass es wichtig ist, dass die Männer und Frauen der Feuerwehr gut ausgerüstet und auch gut und zeitgemäß untergebracht sind. Bleibt nur mehr ein planmäßiger und unfallfreien Bau zu wünschen.