Nachwuchs – es hat nicht sollen sein…

Die burgenländischen Teilnehmer konnten ihre Vorhaben leider nicht ganz in die Tat umsetzen. Zu den Kämpfern: Anna Schmidl verliert ihren Kampf gegen die Ungarin Lili Petro und scheidet somit im PF U13 weiblich -28kg aus. „Anna war knapp dran“, so Trainer und Nationalteam Coach Michael Gerdenitsch. Emma Nukic aus dem Burgenland verliert knapp im PF U13 weiblich +47kg gegen die Engländerin Adelle Williamson. „Emma führte 15 Sekunden vor Schluss, der Sieg lag auf der Hand, dann leider doch noch verloren“, so Gerdenitsch. Der Burgenländer Felix Schmidl kann seinen Vorkampf im PF U13 männlich -37kg gegen den Iren Ben Hennessy gewinnen und trifft in der nächsten Runde auf den Ungarn Gergely Wallandt. Natürlich drücken wir auch Felix kräftig die Daumen.  „Felix konnte als einziger Burgenländer die erste Runde für sich entscheiden. Danach war der Ungar doch eine Nummer zu groß“. Yvonne Schmidl konnte sich auch nicht gegen ihre Gegnerin behaupten. „Leider verlief der Kampf nicht zu unseren Gunsten. „trotz guter und vorbildlicher Vorbereitung hat es doch nicht geklappt. Doch wichtige Erfahrungen konnten gesammelt werden und das nehmen wir mit in die nächste Saison. Auf geht s zu neuen Erfolgen“, so der Obmann und Landesfachwart Christoph Braunrath.