Beim diesjährigen Einradhockey Turnier in Steyr gab es durch die Nachwuchsmannschaft der Dragons zum wiederholten Male den Turniersieg. Die Athleten der One Wheel Dragons holten sich zum 2. Mal den begehrten Staatsmeistertitel in der Hockeyklasse. Die Kampfmannschaft wurde in einem sehr intensiv geführten Turnier Dritte.

Die Staatsmeisterschaften in Bad Goisern waren wieder sehr erfolgreich. Die Dragons eroberten 2x Gold, 4x Silber und 3x Bronze! Conny Panozzo kürte sich bereits zum 7. Mal in Folge zur Staatsmeisterin im Einrad Downhill der Damen. Niki Maierhofer wurde Sieger und somit Staatsmeister in der U15! Die üblichen Siegläufer waren unter anderm Luki Treitler, Pauli Maierhofer und Stefan Hecher, sowie Leopold Treitler bei den Herren. Präsident Erwin Pieler schrammte dieses Mal beim Downhill als auch beim Cross Country Lauf jeweils knapp am Podest vorbei, zeigte sich aber dennoch wieder sehr zufrieden. „Jedes Jahr wird es an der Spitze immer enger und enger. Wo früher 20 Starter waren, sind es jetzt schon mehr als 100. Und die Dragons sind aber nach wie vor immer wieder ganz, ganz vorne zu finden. Diese Konstanz beeindruckt mich wohl am Meisten.

Das gilt auch für das Abschneiden der Dragons bei der Weltmeisterschaft in Spanien. 8 Athleten nahmen die beschwerliche und kostenintesive Reise auf sich und kämpften in St. Sebastian in den zwei ersten Augustwochen um Edelmetall. Schließlich konnte man voller Stolz mit 7 Medaillien nach Hause fahren. Luki Treitler gewann Silber im IUF Slalom und zwei Mal Bronze bei den Bahnbewerben, Conny Panozzo wurde beim Downhill Dritte, Stefan Hecher holte 2x Bronze und Leopold Treitler wurde ebenfalls noch 1x Dritter im Cyclo Cross.

„Für ganz oben hat es dieses Mal nicht gereicht. Aber für Gold muss am Tag X wirklich alles passen. Du darfst dir nicht den kleinsten Fehler leisten. Das Niveau ist enorm angestiegen, und gegen die Jungs und Mädels aus Japan hatten wir leider knapp keine Chance,” sagt Erwin Pieler, Obmann der Dragons mit großem Stolz.