Am 16. Oktober 2015 herrschte in der Nachmittagsbetreuung Hochbetrieb. Die gelernte Kleidermacherin Erika half den Kindern bei der Fertigung der neuen Malschürzen. Es wurde gemessen, der Schnitt aufgezeichnet, zugeschnitten, die Stoffränder eingefasst und genäht.  Die Kinder waren voller Eifer bei der Sache und sichtlich Stolz auf ihre Künste.