Am fünften Tag der „Großen Burgenland Tour“ waren rund 350 Wanderer größtenteils im Rohrbacher Gemeindegebiet unterwegs. Nach einer kurzen Begrüßung des Bürgermeisters vor dem Gemeindeamt ging es weiter zur ersten Labestelle am Baseballplatz und dann zur  Aussichtsplattform Teichwiesen. Dieser Ort im Naturparadies mit dem wunderbaren Ausblick wird den Teilnehmern wohl nach lange in guter Erinnerung bleiben.

Mittagspause machten die Wanderer in der Dorfmeisterhütte in Schattendorf. Über den Rohrbacher Kogel (auch Marzer Kogel genannt) wurde am Nachmittag im Obstschaugarten Rast gemacht. Dieses gelungene Projekt mit dem Haus, Pavillon, Steinarena, Feuerstelle, Baumlabyrinth, Naschecke und 85 Obstbäumen löste allgemein großes Staunen aus.

Die „Einradbiker Rohrbach“ zeigten vor dem Obstgarten ihren geschickten Umgang mit dem Einrad.

In Marz endete schließlich der 5 Tag im Rahmen der „Großen Burgenland Tour 2014“.

Dank gilt dem Baseballverein „Grazy Geese“, dem Einradclub „Einradbiker Rohrbach“ sowie dem Obst- und Weinbauverein Rohrbach. Sie alle trugen dazu bei, dass sich Rohrbach als eine herzeigbare Gemeinde in der breiten Öffentlichkeit werbewirksam präsentieren konnte.