Es sollte ein schöner Schitag in Schladming werden. Aber es kam anders. Um 5 Uhr ging die Fahrt bei starkem Schneetreiben los. Mit Tempo 60 ging es auf der Autobahn dahin. Alle 30km mussten die vereisten Scheibenwischer des Busses enteist werden. Nach 2 Stunden waren wir erst am Semmering. Da war klar, Schladming war bei diesem Wetter zu weit. Bei einer Lagebesprechung entschieden dann die beiden Obmannstellvertreter Gerald PFEIFER und Hans STIX mit den Teilnehmern- das Gute liegt so nah- wir machen einen Schitag am Stuhleck. Somit wurde das Beste aus der Situation gemacht. Es wurde trotzdem ein schöner Tag und als Abschluss kehrte man im Klublokal Feri Rauhofer ein und ließ den etwas anderen Schitag als geplant bei guter Laune ausklingen.