Nach dem altbekannten Spruch es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Ausrüstung lassen sich die weltmeisterlichen Downhill- und Cross Country Fahrer der One Wheel Dragons, Österreichs Paradeeinradclub, vor dem kühlen Novemberwetter nicht abschrecken. Fleißig wird, egal bei welcher Witterung, in den umliegenden Wäldern trainiert. Da kommt es dann auch öfters vor, dass man bis zu 25 Kilometer und mehr auf dem Einrad zurücklegt. An die 500 bis 800 Höhenmeter werden dabei bewältigt und vor keiner abschüssigen Hangneigung zurückgeschreckt. Die Hot Spots der Umgebung sind dabei die Rennstrecke Dreistetten, Hohe Wand, Kirchschlag, Hochneunkirchen, aber auch die Downhillstrecke am Semmering, das Leithagebirge bei Eisenstadt, die Katzelsdorfer Cross Coutry Strecken, und das sportliche Highlight, die Befahrung der Rosaliastraße, mit dem berüchtigten Downhill neben der Burg Forchtenstein als Abschluss. In den Wintermonaten wird eifrig in der Halle in Eisenstadt/Wolfgarten trainiert. Zwei geheizte Turnhallen stehen den Einradfahrern zur Verfügung. Der Schwerpunkt des Wintertrainings liegt beim Einradhockeysport. Da haben ja die Dragons im letzten Jahr den österreichischen Meistertitel geholt..Wer möchte, kann die Einradfahrer einmal beim Training besuchen, oder gar selber mitmachen. Im Dezember starten nähmlich wieder Anfängerkurse. Die Trainingszeiten sind immer sonntags, von 15 bis 17 Uhr. Alle weiteren infos stehen ab 8.12.2012 auf der brandneuen, völlig überarbeiteten Vereinshomepage. Wer sich trotzdem mehr fürs Outdoortraining interessiert, ist auch dabei bei den Dragons goldrichtig. Auch bei den Fahrten ins Gelände kann mitgemacht werden, aber das entsprechende technische Können wird vorausgesetzt. Im Mai 2013 steht ein weiteres Highlight vor der Tür: Die Europameisterschaft in der Schweiz und dann im Jahre 2014 die WM in Kanada.

Stay balanced and fly with the dragons.