Gleich 87% der Wähler gaben bei der Gemeinderatswahl eine Vorzugsstimme ab.
Im Detail:
Es gab 198  gültige Parteienstimmen ohne  und 1467 gültige Parteienstimmen mit Vorzugsstimmen.
Jeder Wähler hatte die Möglichkeit bis zu drei Vorzugsstimmen (max. 2 Vorzugsstimmen demselben Wahlwerber) zu vergeben. Die Vorzugsstimme konnte man jeweils nur Kandidaten ein und derselben Partei geben.Vorzugsstimmen_Rohrbach