Nachdem der gemeinsame Kirtagsausschank im letzten Jahr von den RohrbacherInnen gut angenommen wurde, kam es heuer zur zweiten Auflage dieser Veranstaltung. Das umgebaute Musikerheim war schon ab 19 Uhr gut gefüllt und die Besucher warteten gespannt auf die kommenden Darbietungen.

Ausgezeichnete Stimmung

Bei ausgezeichneter Stimmung wurde bis in die Morgenstunden vom Musikverein zum Tanz aufgespielt. Auch die diversen Einlagen einiger Musiker und der Robischburschen und –mädchen (z.B. Evolution of Dance, Herzblatt) sorgten für viel Heiterkeit bei den Besuchern des Kirtagsausschanks. Auch erfuhr man so manches Neue; z.B. dass „Zewa Wisch und Weg“ nicht nur gegen Flecken gut ist und dass Humboldt jetzt auch ein Studium für den „Robischmeister“ anbietet. Damit die Gäste auch ohne Uhr immer wussten, welche Zeit es geschlagen hat, dafür sorgte der Gewinner der Castingshow Franz Guttmann mit seinem stündlichen Gekrähe.

Die Zeit vergeht verging viel zu schnell

Apropos Zeit, diese verging wie so oft im Musikerheim viel zu schnell und ein schönes Fest ging für viele zu rasch zu Ende; Fortsetzung im nächsten Jahr.
Der Musikverein möchte sich bei allen Gästen für ihr Kommen bedanken. Ein besonders großes Dankeschön geht auch an die Robischburschen und –mädchen für die ausgezeichnete Zusammenarbeit beim Kirtagsausschank.